TWITTER MUSS WEG

Nun denn, .. Leaving my last and only social media channel at the Elektrocarfabrikant called Twitter now, i had a look to all the files I wrote there and lost plenty of hours of my life again with reading and copy and paste. I swapped a few of them over here (into my personal weblog, now) .. this will be my only personal channel from now on.

I will be reducing myself on real things now, getting the new storefront of SchneidersLaden to Berlin Neukölln until its opening in January and .. getting the winter done with all our staff and friends and family somehow as always and finally .. starting the SuperBooth23 to get back to a good mood again soon:

I just heard and read something from Berthold Brecht who said: Wir müssen Menschen beeinflussen und Veränderungen herbeiführen! This does NOT work on social media, as Uwe Schmidt alias Atom TM stated out on this years SuperBooth already: The Revolution will not be online (but his gig is (clic))!

So lets meet again in Person to talk clearly about the future that always exists on SuperBooth23.

A Firestar synchronized !

Very soon our beloved synthesizer showroom at Berlins Kottbusser Tor above the Rewe drugstore will have a new quite weird attraction:
.. an electric guitar (?)!

The Firestar Synchronizer by Frank Deimel is not just another guitar for Jimi Hendrix and other soloists, but it includes his so called Leslee system.

Via minijack connections you can synchronize the internal tremolo system with external devices such as your modular systems of any kind and/or drummachines.
We will check it out as soon as we’ll have it.

It all started on drums..

My very old friend Christophe Piper alias Wine & Synths made a video comparing drummachines by JoMoX, Modor and Behringer. It starts with a little backflash into our common history having been on NAMM shows around 2000 already, making parties and performances around the love parade berlin, travelling Europe for techno music and meeting good friends here and there.
Christophe alias Monsieur Piper in between became a professional academic wine guy with an own shop (?), then he had to sit down for longer by accident and returned to make some electronic music like in the early days again. Now he started sharing his experiences, some sounds and fun on his youtube channel constantly growing with videos like this:

Die FB14 von SND als Vorbild

Wer aufmerksam unsere „Steckblätter“ liest könnte bemerkt haben, dass wir Lieferanten die verstorben sind gern einen kleinen Nachruf gönnen, so wiederfuhr es auch dem verblichenen Sebastian Niessen, Schöpfer u.A. der Filterbank FB14 und der FB14S. Noch vor seinem Tod gab es eine große Aufregung um die Wiederauflage dieser „genialen Filterbank“ die er zwar vorbereitet hatte, aber nur noch in kleinen Stückzahlen realisieren konnte.
Ein großer Fan und Verehrer des Produktes aus Berlin hat nun die der FB14 sehr ähnliche „inductive Filter Bank“ realisiert, die in minimalen Details zum „Original“ noch verbessert wurde, aber vor allem die entstandene Lücke füllt. Um das Produkt zu verstehen, empfehle ich das hören über gute Monitore oder Kopfhörer .. hörenswert und ab Lager Berlin jetzt verfügbar:

Eisi ist tot.

Wir trauern um einen unserer liebsten und längsten Mitarbeiter Andreas Eisenhauer, der nach schwerer Krebserkrankung vor nur wenigen Tagen von uns gegangen ist. Er hinterlässt seine Frau mit zwei Kindern; wir vermissen ihn schon eine Weile und bedauern das viel zu frühe Ende seines Lebens sehr.

Eisi bleibt uns in der Erinnerung mit langem welligen zuletzt grauen Haar, zu jeder Jahreszeit mit weißem T-shirt und schwarzen Herrenschuhen auf dem Fahrrad mit Helm unterwegs zwischen unseren Büros und Geschäften. Er hatte immer den Überblick, eine Antwort auf alle Fragen, hat sich als Personalberater um jeden und alle Belange freundlich und zuverlässig gekümmert.

Wir hatten gute Stunden und schöne Gespräche, es bleibt eine Lücke in unserer Welt und wir werden ihn noch lange in der Erinnerung mit uns tragen.

Andreas, Insa, Evi, Rene, Holger, Penko und alle anderen Mitarbeiter:innen, enge Freunde und Partner von SchneidersLaden, Alex4 und der SuperBooth Berlin GmbH

 

Modular Synthesizer Ensemble

Dieses Jahr hatten wir wieder einmal Gammon mit seinem Modular Synthesizer Ensemble zu Gast auf der SuperBooth Berlin. An den Werktagen kamen morgens jeweils Schulklassen, am Samstag eine gemischte Gruppe, um zu lernen, was es mit modularen Systemen so auf sich haben kann. Hier eine Doku der diesjährigen Performance.

 

Zurück zu diesem Medium!

Schon vor der diesjährigen SuperBooth hatte mir in Neukölln beim Ein- und Ausladen aus dem Auto jemand aus der neuen Nachbarschaft direkt vor unserem Büro die schöne alte spießige Kunstleder-Aktentasche geklaut, weil ich die vorderen Türen derweil nicht abgeschlossen hatte. Kurz davor war mein Computer runtergefallen, ich hatte gerade einen neuen (zum Glück NICHT in der Tasche). Notizen, Fotoapparat, mein Backup-Medium und damit diverse Zugänge und Passwörter waren damt einfach weg, weshalb dieses Medium nun schon seit (?) Monaten verstummt blieb. So gab es hier einfach mal gar nix, aber .. wer liest heutzutage denn noch Blogs?

Weblogs die nicht Instagram, Twitter oder Facebook heißen sind doch total out,.. und trotzdem: .. Ich habe mir vorgenommen, spätestens bei offizieller Übernahme von Twitter durch den Raketenbastler aus Amerika mit der Stromautofabrik im Wald (war das schon?) auch meinen einzigen dort platzierten sozialen (?) Medien- Kanal aufzugeben und mich wieder auf dieses Medium in meiner Muttersprache zurückzuziehen, mal schaun ob und wann das etwas wird (?).

Als geschäftsführender Gesellschafter von SchneidersLaden und der SuperBooth bin ich natürlich darauf angewiesen, dass Informationen über Veranstaltungen, Workshops, neue Produkte, Trends und Entwicklungen Euch, unsere Kunden, Partner und Freunde auch erreichen. Glücklicherweise kümmern sich darum inzwischen einige sehr kompetente Mitarbeiter:innen und veröffentlichen auf SchneidersLaden, Stromkult, sonstigem social media und nicht zuletzt in unserem geliebten Steckblatt zumeist in englischer Sprache.

I hope, dass Ihr auch als only english readers mindestens per Stromkult und mit unserem Steckblatt auf dem Laufenden seid und bleibt, wenn Ihr möchtet. Sollte ich – wie jetzt – alle zwei Monate mal wieder ein paar hoffentlich nicht allzu langweilige Neuigkeiten „bloggen“ – schreiben ist da eigentlich auch das schönere Wort, .. ich schreibe gern bald wieder, jetzt ist erstmal Sommer: .. Baden mit den Kindern, Grillen, Weinschorle zum Sonnenuntergang, gute Luft, Musik, Festivals, Urlaub, Freunde, ich wünsche Euch Gesundheit und Lust am Leben.

Schreibt mir gern, wenn es Fragen gibt.
liebe Grüße, || andreas, der HerrSchneider